Mobilfunk für die Kommunikation zwischen technischen Geräten

Längst ist Mobilfunk aus der Kommunikation zwischen Maschinen und technischen Geräten nicht mehr wegzudenken. Getränkeautomaten melden Verbräuche und Füllstände an die Befüller, Windkraft- und Solaranlagen melden ihren aktuellen Status und eventuelle Störungen oder sind über Mobilfunkanbindungen zu steuern. Werbe- und Info-display erhalten zentral gesteuert neue Inhalte und Taxizentralen steuern die Fahrzeuge an die richtige Adresse.


Dabei sind die Anforderungen an den Mobilfunkvertrag gänzlich anders als bei typischen Sprachkarten.


Die Zuverlässigkeit einer Verbindung an einem Standort/in einem Gebiet ist von enormer Bedeutung. Die Anlagen sind meist unbeweglich oder bewegen sich nur in einem sehr begrenzten Gebiet (z.B. Taxi). Sprachverbindungen werden meist nicht gebraucht, in besonderen Fällen aber in der seltenen Form der passiven Sprache. Datenvolumen sind meist nicht besonders hoch. Die Bedeutung einer stets funktionierenden Verbindung ist aber sehr wichtig.


Auf Netzausfälle oder Netzveränderungen kann nur schlecht reagiert werden, weil ein Tausch der eingesetzten SIM-Karte sehr aufwändig ist. Notfallpläne oder die Nutzbarkeit verschiedener Netze sind daher elementar. Nicht an jedem Standort ist das gleiche Netz einsetzbar. 


Häufig werden SIM-Karten - oder neuerdings eSIM - im Vorfeld benötigt und müssen zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb kürzester Zeit aktiviert werden können.


Wir haben Erfahrungen mit verschiedensten Anwendungen und Aufgabenstellungen und planen auch für die Zukunft. Gerne unterstützen wir auch Sie in Ihrem Projekt.